EPV for UNIX

 

Zugriff auf verfügbare Daten

EPV for UNIX verwendet die vorhandenen Messdaten, welche normalerweise in UNIX-Umgebungen vorhanden sind. Das Design des Produktes erlaubt auch die Verarbeitung weiterer Eingabedaten.
EPV for UNIX verwendet einen kleinen Agenten, der die Eingabedaten über Standard Utilities aus verschiedenen Betriebssystemen, wie AIX, Solaris and HP-UX und weiterer UNIX-Derivate sammelt.
EPV optimiert die Datensammlung durch Nutzung existierender Daten, die Reduzierung der Anzahl von Variablen, die Nutzung intelligenter Filter, verhindert die Verarbeitung doppelter Daten und beugt damit Redundanzen vor.
Die Architektur des Produktes ist modular aufgebaut und damit benutzerfreundlich.
EPV for UNIX kann auf den meisten der gängigen Plattformen installiert und genutzt werden.

Die "Integrated Enterprise Vision"

'EPV for UNIX Configuration' zeigt einen detaillierten Report über die Hardware- und Software-Konfiguration für UNIX-Umgebungen, inklusive des verfügbaren Plattenplatzes, der letzten Bootzeit und der durchgeführten Konfigurationsänderungen.

Performance Analyse mit nur einem Klick

EPV for UNIX bietet Ihnen einen vollständigen Blick auf den "Gesundheitzustand" und Verfasssung all Ihrer UNIX-Systeme, sortiert nach Funktion und Anwendung oder vieler anderer frei definierbarer Kriterien.
Dies erlaubt Ihnen ein schnelles und einfaches Erkennen von kritischen Ereignissen, bezogen auf CPU, Memory, I/O and Network utilization. Einem vorgegebenen Pfad folgend, analysieren Sie per Drill-down Systeme, Ressourcen und Prozess-Informationen auf stündlicher Basis oder eines beliebigen Collection Interval Level.

EPV for UNIX Workload

erlaubt die Identifikation aller Workloads in wenigen Sekunden. Der Fokus liegt dabei auf globaler Ebene, System Ebene und deren Verteilung über die verfügbaren Hardware-Ressourcen.

EPV for UNIX Resource exception analysis

zeigt alle aufgetretetenen Alerts in einer HTML-Seite. Über diese Ansicht erkennen Sie mögliche Ressourcen-Engpässe der wichtigsten Ressourcen, sowie abnormales Verhalten von Prozessen, deren Nutzung von CPU oder Memory außerhalb der normalen Nutzung liegt.

EPV for UNIX Capacity Planning “on line”

bietet Ihnen einen Satz von "Views", basierend auf einem Index, der es Ihnen erlaubt die unterschiedlichen Systeme im Unternehmen bezüglich der "relative processing power" zu vergleichen. Dieser Index wird ermittelt während der Installation, unter Nutzung einer Datenbank, die alle zertifizierten Benchmarks enthält.
Die Benchmarks werden regelmäßig überprüft und angepasst.

Intelligente Filtertechniken

EPV verwendet intelligente Filtertechniken, um die Datenmenge in seinen Datenbanken zu reduzieren.
Diese Filter können auf die Bedürfnisse angepasst werden. Dadurch werden große Tabellen reduziert und sichergestellt, dass die Verarbeitung hochperformant durchgeführt werden kann.

Voraussetzungen

Die EPV-Produkte werden in zwei Produktlinien entwickelt: die Standard-Produktlinie (entwickelt in Perl/C) und eine SAS-basierte Produktlinie. Daraus ergeben sich folgende Voraussetzungen für den Betrieb von EPV for UNIX:
Standard-Variante: für diese Produktlinie bestehen keine Voraussetzungen. Sie ist eine "Out of the Box"-Lösung, welche automatisch die für das Produkt benötigten Logsätze interpretiert und auswertet, sowie ggf. andere Quellen von Log-Informationen verarbeitet.
SAS-basiert: mindestens eine Lizenz für die SAS-Basis Software und eine Lizenz von SAS/MXG oder SAS/ITRM.

 

 

Ihr Ansprechpartner:
Hartmut Rombach
Geschäftsführer

TPS DATA GmbH
Löwenstraße 20
D 76199 Karlsruhe
T +49-721-9887233
F +49-721-9887234
info@tps-data.eu
www.tps-data.eu

Sie haben Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung?
Einfach dieses Formular ausfüllen und absenden…

Anfrage

Anfrage